Start Kulturelles

Kulturelles

 

Stockach bietet mit seiner mittelalterlichen Altstadt viel Sehenswertes. Hierzu zählen auch das Heimatmuseum oder Stadtmuseum mit dem Terrakotten-Nachlass der Familie Müller-Sohn. Hier finden Sie via Multimediastationen Informationen zur stadtgeschichtlichen Ausstellung mit den Themen Krieg, Alltag oder Herrschaft. Ebenfalls in historischen Videos, Bildern und Tondokumenten verfasst, sind die berühmten Narrengerichtsverhandlungen.

Meisterkonzerte mit Kammermusik, viel Klassik oder Neujahrskonzerte prägen ebenfalls unser Stadtbild. "Der Schweizer Feiertag" bietet ein weiteres kulturelles Highlight. Hier feiert Stockach jedes Jahr im Frühsommer sein Stadtfest. Die viertägigen Feierlichkeiten haben ihren Ursprung in der vergeblichen Belagerung durch das Heer der Eidgenossen im Schwaben- oder Schweizerkrieg im Jahre 1499. Diesem historischen Ereignis verdankt das Stadtfest den Namen "Schweizerfeiertag", der dieses Jahr übrigens vom 1. bis 4. Juli stattfindet.

Ein jährlicher Höhepunkt der Stockacher Kultur liefert die "fünfte Jahreszeit". Sie beginnt mit dem für Stockachs Narren "hochheiligen Tag" - dem Schmutzige Dunschtig und endet erst wieder am Aschermittwoch. Während dieser Zeit herrscht regelmäßig Ausnahmezustand in der Stadt. Mit von der närrischen Partie ist die bekannte "Yeti-Guggenmusik", die unter anderem mit zwei Mitgliedern der berühmten Reamonn Band aufwarten kann.